Donnerstag, 6. Januar 2011

Und plötzlich bist du wieder Erstsemester....

Quelle
....bzw. fühlst dich wie einer. Momentan schreibe ich ja an meiner Examensarbeit. Um die Motivation zu steigern, treffe ich mich mit I. in der Bib. Wir beide kennen uns schon vom Anfang des Studiums. So, wir beide sitzen also in der Bib, jeder über seine eigenen Bücher gebeugt, als sie mir plötzlich ein kleiner Zettel rüberschiebt. Das war der Anfang eines mehrgängingen Zettelhinundherschiebens. Wir mussten uns so zusammennehmen, nicht laut loszulachen. Es war wirklich wie eine dieser langweiligen Vorlesungen, in denen wir ständig uns Zettel zugeschoben haben. Kam mir wie ein Schulmädchen vor (oder Erstsemester ; ) ). Albern sein ist toll : D


Kommentare:

  1. Wie süß. ;-)
    Ich verstehe den Reiz dahinter, allerdings muss ich sagen, dass ich in der Vorlesung noch nie Zettelchen geschrieben habe (da stört's nämlich auch keinen, wenn man einfach miteinander flüstert), meine Zettel-hoch-Phase hatte ich in der Schule früher, das ging teilweise über mehrere Din A4 Seiten, vor allem während der langweiligen Chemiestunden, dann von drei Mädels geführt. In dieser Zeit sind herrliche Sachen entstanden, zum Beispiel auch ein supercooler Comic, bei dem man einfach nicht ernst bleiben konnte.
    Hach, noch einmal jung sein. *schmunzel*

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bisher nur eine Veranstaltung, wo diese Art der Ablenkung wirklich nötig war ^^ Ansonsten kann ich die Sachen zum Glück so wählen, dass sie mich zum Großteil interessieren :D

    Schön, dass ihr "zusammen" lernen könnt ... ich muss immer alleine sein, sobald jemand da ist, den ich kenne, kann ich mich in der Bibliothek nicht mehr konzentrieren ...

    AntwortenLöschen